Erarbeitung einer Aufgabenstellung für die Erstellung eines Verkehrskonzeptes der Stadt Altenburg

Die Stadt Altenburg möchte ein umfassendes Verkehrskonzept (gesamtes Stadtgebiet, alle Verkehrsarten) erstellen. Die letzte inhaltliche Befassung erfolgte Anfang der 2000 Jahre. Die Bedürfnisse nach einem neuen umfassenden Verkehrskonzept wurden in der Vergangenheit an die Stadt aus verschiedenen Teilen der Einwohnerschaft sowie deren Vertreter herangetragen. Veranlassung war zumeist die Klärung einer einzelnen Verkehrssituation (enger örtlicher Bezug, z.B. Fußgängerüberweg) und/oder einer Verkehrsart (z.B. Radweg vom Bahnhof zum Markt). Regelmäßiger Ansatzpunkt war ebenso die Verkehrsführung aufgrund des Einbahnstraßensystems der Stadt und damit verbunden die Parksituation in der Innenstadt.

Derzeit erarbeitet die Stadt die Aufgabenstellung für dieses Verkehrskonzept. Hierbei wird sie durch eine Arbeitsgemeinschaft, bestehend aus den Büros CIMA Institut für Regionalwirtschaft GmbH und PGV Dargel Hildebrandt GbR, beide mit Sitz in Hannover, unterstützt.

An der Erstellung des Verkehrskonzeptes möchte die Stadt Altenburg die Öffentlichkeit in großem Umfang beteiligen.

Als ein erster kleiner Schritt wird daher hiermit der Öffentlichkeit eine Umfrage angeboten, die einige Fragen zur Bewertung der heutigen verkehrlichen Gegebenheiten und der vorhandenen Mobilitätsangebote umfasst  und nach möglichen Zielen einer neuen Verkehrspolitik und ihrer Bedeutung aus Sicht der Bürgerinnen und Bürger in Altenburg fragt.

Es handelt sich um relativ wenige Fragen. Dadurch soll der Aufwand für Sie als Teilnehmende geringgehalten werden.

Zudem wird eine digitale Mängel/Ideenkarte angeboten. Auf dieser können interessierte Bürgerinnen und Bürger konkret aus ihrer Sicht wichtige Mängel/Ideen eintragen und mit einem kurzen Text versehen. Ihre Meinung ist also gefragt.

Die Befragung läuft in der Zeit vom 03. bis zum 23. Mai 2021. Die Ergebnisse der Befragung werden nach der Auswertung auf der Homepage der Stadt Altenburg bereitgestellt.

Die Teilnahme an der Befragung ist freiwillig und ohne eine Registrierung möglich. Informationen zur Befragungsmethodik und Nutzung personenbezogener Daten der cima finden Sie in deren Datenschutzerklärung sowie Betroffenenrechten und Informationspflichten. Mit einem Klick auf den Umfragelink erklären Sie sich einverstanden mit der Nutzung Ihrer Daten nach Art. 6 Abs. 1 Lit. a der DSGVO und dass Sie die Hinweise gelesen haben.

Wir bedanken uns bereits jetzt für Ihre Teilnahme.

Hier geht es zur Online-Befragung

Haben Sie Freunde oder Familienmitglieder, die besser mit Stift und Zettel umgehen können? Kein Problem! Sie können auch eine Printversion des Fragebogens downloaden, ausdrucken und in Ihrem Bekanntenkreis verteilen. Die ausgefüllten Fragebögen können Sie als gescannte .pdf-Datei per E-Mail an Dr. Gerhard Becher (becher@cima.de) oder per Fax an 0511/220079-99 senden. Außerdem liegen die Fragebögen ausgedruckt im Eingangsbereich der Stadtverwaltung Altenburg bereit, wo diese auch abgeben werden können. Oder senden Sie den Fragebogen per Post an:

Frau Christine Tschorn
Fachdienstleiterin Tiefbau und Straßenunterhaltung
Stadtverwaltung Altenburg
Markt 1
04600 Altenburg

Die Printversion des Fragebogens können Sie hier downloaden.

Mängelmelder Ideenkarte für die Erstellung eines Verkehrskonzeptes der Stadt Altenburg

So funktioniert es:

  1. Auf einer Karte können Sie den Mangel bzw. die Idee mit einem Klick direkt verorten.
  2. Wählen Sie eine Kategorie und beschreiben Sie den Mangel bzw. die Idee in Ihren eigenen Worten kurz und knapp. Optional können Sie auch ein Foto mit hochladen.
  3. Bewerten oder kommentieren Sie bestehende Einträge.

Ist der Marker korrekt?

Zur Überprüfung kann in die Karte gezoomt und die richtige Stelle durch Klick in der Karte korrigiert werden.

Kfz - Verkehr und StraßennetzKfz - Verkehr und Straßennetz
ParkenParken
Leistungsfähigkeit/Gestaltung von KreuzungenLeistungsfähigkeit/Gestaltung von Kreuzungen
Sanierung/Umgestaltung von StraßenSanierung/Umgestaltung von Straßen
ÖPNVÖPNV
RadverkehrRadverkehr
FußverkehrFußverkehr
Verbesserung der Übergänge zwischen VerkehrsmittelnVerbesserung der Übergänge zwischen Verkehrsmitteln
Informationen zum Eintrag:

Es sind Dateien im Format JPG und PNG bis zu einer Dateigröße von 8MB möglich. Mit dem Hochladen versichern Sie, dass das Bild frei von Rechten Dritter ist und wir das Bild nutzen dürfen.

Ihre Kontaktdaten:

Bitte geben Sie optional Ihre Kontaktdaten für Rückfragen an. Diese Daten werden nicht an Dritte weitergeben und nicht veröffentlicht.


* Pflichtfelder

Herzlichen Dank!

Wie funktioniert das Ganze?

Im Hauptfenster sehen Sie einen Kartenausschnitt, der auf das Stadtgebiet zentriert ist. Um zu einem bestimmten Ort zu gelangen, klicken Sie mit der linken Maustaste in die Karte und halten die Taste gedrückt. Ziehen Sie die Karte dann mit der Maus in die gewünschte Richtung und lassen Sie die Maustaste wieder los. Machen Sie dies so lange, bis Sie die gewünschte Position erreicht haben.
Um den Kartenausschnitt größer oder kleiner dargestellt zu bekommen, nutzen Sie das „+" und das „-" Zeichen am rechten unteren Kartenrand. Sollte Ihre Maus über ein Scrollrad verfügen, können Sie sich mittels Drehen am Scrollrad ebenfalls einen kleineren oder größeren Kartenmaßstab anzeigen lassen.
Klicken Sie auf den Ort, für den Sie einen Mängel oder eine Idee benennen wollen. Der Punkt sollte so genau wie möglich gesetzt werden (z.B. auf einen Fahrradweg, eine Straße, ein Gebäude). Bestätigen Sie den Punkt dann mit einem Klick auf das grüne Kästchen rechts neben der Karte. Anschließend öffnet sich unter der Karte ein Formular mit Fragen zu dem gesetzten Punkt. Diese bitten wir Sie bestmöglich zu beantworten.
Durch einen Klick mit der linken Maustaste auf bereits gesetzte Marker können Sie bereits bestehende Vorschläge einsehen, bewerten und kommentieren. Auch können Sie hierzu rechts neben der Karte einzelne Kategorien von Hinweisen filtern.

Nutzen Sie bitte das Kontaktformular und beschreiben Sie im Kommentarfeld kurz den Ort, z.B. durch Straße und Hausnummer oder Umschreibung der Lage und geben Sie den Kommentar zu dieser Stelle ein. Wir werden dann den entsprechenden Punkt für Sie setzen und stehen darüber hinaus auch für allgemeine Fragen gern zur Verfügung.

Die Stadt Altenburg und die CIMA Institut für Regionalwirtschaft GmbH setzen voraus, dass ein guter und angemessener Umgang in der Kommunikation gepflegt wird.
Sämtliche Eingaben werden daher zunächst von uns auf eine angemessene Netiquette geprüft. Anschließend erscheint Ihr Punkt auf der Karte.
Unsere Nutzungsbedingungen und die Hinweise zum Datenschutz finden Sie verlinkt am Ende der Seite.

Kontaktformular

* Pflichtfelder

Oder nehmen Sie direkt Kontakt zu uns auf: Ansprechpartner

CIMA Institut für Regionalwirtschaft GmbH
Herr Dr. Gerhard Becher
Telefon: 0511/220079-66
Mobil: 0172-3055351
E-Mail: becher@cima.de

 

Hinweis zum Datenschutz

Persönliche Daten, die Sie uns über unsere Internetseiten elektronisch übermitteln, z.B. Ihren Namen, Postanschrift oder andere persönliche Angaben, werden von uns nicht an dritte Personen weitergegeben. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Mitteilung und ggf. für Rückfragen. Die Daten werden im Anschluss an das Projekt vernichtet.


Hinterlassen Sie eine Anmerkung:

Bisherige Anmerkungen